04.02.2016 – Schwerdonnerstag

Wie fasst man einen Tag zusammen, den man erstmal verarbeiten muss?
Heute durften wir in 14 Terminen erleben was Karneval wirklich bedeutet. Auf den ersten Blick hört sich das vordergründig nach Stress an, wir nennen es lieber eng getaktet, denn als Stress hat das wirklich keiner wahrgenommen.
Überall wurden wir mit offenen Armen empfangen und oftmals wurden für uns und das große Prinzenpaar sogar eigene Programmpunkte aufgeführt. Das Thema Verpflegung war auch voller Vielfalt und reichte von der Bockwurst über Sushi und Quarkbällchen bis hin zu kompletten Kuchenbuffet. So viel Rückenwind ist einfach nur toll und dafür möchten wir uns an dieser Stelle bei allen, die wir besuchen durften, herzlich bedanken.
Gemeinsam mit dem großen Prinzenpaar, dem Komitee Fastnachtszug und vielen Begleitern der Ranzengarde Grün-Gelb und der Karnevalsvereine Rot-Weiss und Grau-Blau haben wir sehr viele närrische Stunden verbringen dürfen, die einfach nur Spaß gemacht haben.