24.01.2016 – Auftritte in Stromberg, bei Grün-Gelb und Eitelborn

Auf diesen Moment haben Kira und Florian schon lange gewartet, der erste närrische Tagesritt quer durch den wilden Westerwald. Unsere erste Station führte uns zur Kindersitzung der GSK Stromberg (www.gsk-stromberg.com). Dort wurden wir sehr herzlich begrüßt und dem gekonnten Blick des Elferrates ist unser Keramik-Orden direkt aufgefallen. In Stromberg pflegt man – wenn wir das richtig verstanden haben – die Tradition des Keramikordens schon sehr lange und legt großen Wert auf regionale Verbundenheit. Weiter ging es in die „Regierungshauptstadt des Kinderprinzenpaares“  - nach Höhr-Grenzhausen. Die karnevalistische Nachwuchsschmiede Ranzengarde Grün-Gelb (http://www.gruen-gelb.de) lud ein zum Kindernachmittag und schon bei der Ankunft war die Bühne voll mit fröhlichen Kindern, die tanzend und lachend für gute Stimmung sorgten. Direkt im Anschluss ging es zum Kindermaskenball des Eitelborner Karnevalsverein 1995 e.V. Auch hier war die festlich geschmückte Halle voller Karnevalsnachwuchs, der direkt vor der Bühne quasi an den Lippen des Kinderprinzenpaares hing. Zum Schluss nutzte Prinz Florian I. noch die Gelegenheit, auf unser Geburtstagskind Amelia aus der Prinzenbegleitung hinzuweisen. Der ganze Saal sang „Happy Birthday“ und auch der Sitzungspräsident und Vorstand Thomas Rothweiler ließ es sich nicht nehmen, Amelia einen tollen Blumenstrauß zu überreichen. Danach gab es noch kleine Stärkung – Thomas Rothweiler organisierte  noch eine Portion Würstchen, die ruck zuck verzehrt wurden. Getreu dem Western-Motto  wurde anschließend noch ein amerikanischer Burgerbratbetrieb aufgesucht. Ganz komisch… keiner brauchte eine Einweisung in die Speisekarte; jeder hatte sich im Vorfeld gut auf dieses Essen vorbereitet ;-)))   Hier geht es direkt zur Galerie